Kaufberatung: Welcher Gasgrill passt zu mir?

18.08.2020

Ein wohliger Geruch liegt in der Luft: die Nachbarn haben gerade die Grillsaison eröffnet. Dir läuft das Wasser im Mund zusammen. Doch der Gedanke an deinen alten, umständlichen und klapprigen Holzkohlegrill sorgt nicht gerade für Vorfreude. Es ist Zeit für ein Upgrade: ein neuer Gasgrill soll angeschafft werden! Aber welcher? Bei all den Marken und Modellen in den unterschiedlichsten Preiskategorien fällt die Auswahl des richtigen Gasgrills nicht immer leicht.  
Worauf du unbedingt achten solltest und was die wichtigsten Merkmale unterschiedlicher Modelle und Hersteller sind, erfährst du hier.

Nicht sicher, ob Grillen mit Gas wirklich DAS Ding ist? Wir haben euch einen Überblick über die verschiedenen Arten zu Grillen zusammengestellt!


1. Vor dem Kauf: welche Anforderungen habe ich?

Zwischen dem kleinen Kugelgasgrill für ca. 200€ und der großen Grillstation für den zehnfachen Preis liegt augenscheinlich ein riesen Unterschied.  
Um herauszufinden, welcher Grill zu dir passt, solltest du dir über deine eigenen Anforderungen an das Grillerlebnis, sowie die Rahmenbedingungen Gedanken machen. Und hier ist nicht nur vom verfügbaren Budget die Rede:

Gasgrill für die ganze Familie: Napoleon Prestige Pro
  • Wo soll mein Grill stehen?
    • Wie viel Platz bieten Garten, Terrasse, Balkon?
  • Wie häufig möchte ich Grillen?
    • 1-2x jedes Wochenende oder mehrmals die Woche?
  • Wie viele Personen werden regelmäßig begrillt?
    • Klein- bis Großfamilie, regelmäßige Grillparties mit Gästen?
  • Wie möchte ich grillen?
    • Direkt oder indirekt? Muss es schnell gehen oder lieber „slow“?
  • Was möchte ich grillen?
    • Einfach nur Steak, Fisch und ab und zu etwas Gemüse? Oder benötige ich den Platz für einen optionalen Pizzastein oder eine Gans am Spieß? Darf es auch mal ein "Longjob" sein, oder will ich das Fleisch einfach nur schnell durcherhitzen?
  • Erfahrung am (Gas-)Grill?
    • Wird dies mein erster Gasgrill oder überhaupt mein erster richtiger Grill?

Wer diese Fragen für sich beantworten kann, ist bereits einen großen Schritt weiter, hin zu einer Entscheidung über Größe und Ausstattung des neuen Gasgrills. 

Stöbert euch gerne durch unser umfassendes Gasgrillsortiment!


2. Über welche Ausstattung verfügen Gasgrills

Gasgrills gibt es selbstverständlich in allen Größen und Formen. Die Grundausstattung ist meistens ähnlich. Worauf ist bei den essentiellen Bauteilen, wie Brennern oder Grillrost zu achten? Welche Möglichkeiten erhalte ich durch optionale Ausstattung wie etwa einen zusätlichen Infrarotbrenner?

Justus Gasgrill Brennersystem

Brenner

  • Kugelgasgrills haben 1 oder 2 runde Brenner
  • in hochwertigen/größeren Gasgrillstationen sind in der Regel drei oder mehr Hauptbrenner verbaut
  • Mit drei oder mehr Brennern ist indirektes Grillen möglich
  • mehr Brenner = mehr Leistung bei größerer Grillfläche
  • Anordnung der Brenner im Verhältnis zur Grillfläche – wie gut ist die Wärmeverteilung?
  • Material: Brenner und Aromaschienen sind Verschleißprodukte, die mit extremer Temperatur sowie Fett/Öl und Salz etc. direkt in Berührung kommen und sollten daher aus einem widerstandsfähigem Material, wie Edelstahl sein.

Grillroste

Es werden Grillroste aus Edelstahl und Gusseisen sowie emailliertem bzw. verchromte Grillroste unterschieden. Alle haben etwas andere Eigenschaften. Eine Auswahl sollte nach persönlicher Vorliebe und Anspruch getroffen werden. 

Ergänzend zu den normalen Rosten haben manche Herrsteller ihr eigenes System entwickelt, um das Grillerlebnis zu erweitern: Webers einzigartiges "Gourmet BBQ System" ermöglicht beispielsweise das Integrieren eines Pizzasteins oder eines Dutch Ovens in den Gasgrill. Noch mehr Möglichkeiten bietet der Einsatz von Grillplatten bzw. Planchas

Grillroste aus Gusseisen:
 + sehr gute Hitzespeicherung 
 + gut geeignet für Brandings/Grillstreifen 
 + mittlere Preiskategorie  
 - pflegeintensivere Reinigung und Rostvorbeugung,  
 - anfällige für Risse/Brüche bei Sturz 
 - für indirektes Grillen ungeeignet

everdure Grillrost - Mitte für FURNACE

Grillroste aus Edelstahl:  
 + pflegeleicht 
 + nicht rostanfällig  
 + widerstandsfähig & flexibel 
 - weniger gute Hitzespeicherung  
 - für Brandings ungeeignet 
 - häufig teurer

Edelstahl Roste-Set für Rogue 425

Emaillierte/ verchromte Grillroste:
 + einfach zu reinigen  
 + widerstandsfähig  
 + meistens günstiger als Edelstahl oder Gusseisen 
 - Beschichtung kann leicht verkratzen
 - unter der Beschichtung hohe Rostanfälligkeit  
 - weniger gute Hitzespeicherung

Weber Emaillierter Stahl Grillrost 2-teilig (für Spirit 300 ab 2013) (69802)

Ein paar Tipps zur Reinigung eures Grillrostes findet ihr hier.

Infrarotbrenner

Steak wird auf Infrarotbrenner gebraten

Der Infrarot- oder Keramikbrenner wird auch Sizzle Zone genannt. Es handelt sich dabei um ein Profi-Feature. Häufig sind sie in einem der Seitenflügel als Seitenbrenner oder auch im Innenraum des Gasgrills verbaut. Infrarotbrenner sind vor allem für das Grillen von Steaks äußerst beliebt, da durch die schnelle und hohe Hitzeentwicklung saftiges und gleichzeitig außen knuspriges Fleisch gegrillt werden kann.

  • extrem hohe Hitzeentwicklung: >800 °C
  • flächige, gleichmäßige Hitzeverteilung
  • sehr schnell aufheizbar

Rotisserie & Heckbrenner

Braten mit der Rotisserie und Gemüseschale

Viele der professionell ausgestatteten Gasgrillstationen aber auch manche Kugelgrills sind mit einer Rotisserie und optional einem zusätzlichen Infrarot-Heckbrenner ausgestattet. Auf dem Drehspieß lässt sich vom Gemüse in einem Drehkorb, über den Rollbraten bis zur Weihnachtsgans alles zubereiten. Der ambitionierte Grillfreund wird mit dieser Ausstattung zum Gourmetkoch - ganz ohne Großküche.

  • Zubereitung vielfältiger und ausgefallener Speisen
  • in Gasgrillstationen in Verbindung mit Infrarot-Heckbrenner
  • bei Hochwertigen Modellen bereits im Lieferumfang enthalten
  • in vielen Modellen optional nachrüstbar

Arbeitsfläche & Nebenkochstelle

Vorbereitung der Speisen auf dem Nebenkochfeld

Gasgrillstationen und manche Kugelgasgrills verfügen über eine oder zwei seitlich angebrachte Arbeitsflächen bzw. Nebenkochstellen. Denn Arbeitsfläche zur Vorbereitung des Grillfleisches oder anderer Speisen kann man schließlich gar nicht genug haben.

  • zusätzliche Arbeitsflächen/Ablageflächen zur Zubereitung von Speisen
  • meist abklappbar -> platzsparend
  • Eingebaute Nebenkochstelle z.B. um Gemüse im Topf zu garen oder Sizzlezone mit Infrarotbrenner 

Was ist sonst noch zu beachten?

  • Materialien und Verarbeitung
    • Gehäuse aus Materialien wie Edelstahl oder Aluminium sind äußerst widerstandsfähig und pflegeleicht.
    • Es gibt Gasgrillstationen mit einwandigen und doppelwandigen Hauben - die Beschaffenheit der Haube hat einen Einfluss auf die Hitzespeicherung im Grill.
       
  • Leistung/Heizkapazität
    • Wie schnell heizt der Grill im Verhältnis zu seiner Größe/ zum Volumen der Grillhaube auf?
    • Die Leistung des Grills hängt u.a. von der Beschaffenheit der Brenner, dem Druck der Gasflasche und der Hitzespeicherung unter der Grillhaube ab.
Grillen in freier Natur mit dem tragbaren Kugelgasgrill
  • Ausstattung und Lieferumfang
    • Welche Features sind im Lieferumfang bereits enthalten? (Aromaschienen, Infrarotbrenner, Rotisserie, Heckbrenner, etc.)
    • Viele Gasgrills sind modular erweiterbar, z.B. durch Pizzasteine, Planchas oder anderes Koch-/Grillzubehör.
    • Die meisten Herrsteller bieten außerdem optionales Zubehör, wie z.B. Abdeckhauben oder auch passendes Grillbesteck an.
  • Größe der Gasflasche
    • Gasflaschen gibt es in verschiedenen Größen: 5kg / 8kg / 11kg
    • Große Gasgrills sollten auch mit einer großen Gasflasche betrieben werden um immer genügend Gaszufuhr und somit eine beständige Leistung garantieren zu können.
      • Kleine Gasflaschen können bei längerem Betrieb an großen Grills zur Vereisung der Ventile neigen.

Neuheit: Smartgrills von Weber

Smartes Grillen mit der Weber Connect App

Smartgrill - hat das etwas mit Smartphones zu tun? Richtig!

2021 updatet Weber ihre Gasgrills der Gensis-II und der Summit Serie und macht damit das Grillen modern: dank integrierter Weber Connect Technologie können Sie ihren Smart-Gasgrill am Handy überwachen, die Temperatur steuern, sich Grillrezepte mit exakter Schritt für Schritt-Anleitung anzeigen lassen und vieles mehr! Wer seinen Gasgrill alleine deswegen nicht ersetzen möchte, darf sich über den Weber Connect Smart Grilling Hub freuen: mit diesem Zubehörteil, machen Sie jeden normalen Gasgrill zu einem Smartgrill! 

Erfahren Sie mehr über die Weber Grills oder entdecken Sie unsere Weber Smartgrills!


3. Welche Gasgrilltypen gibt es?

Das Sortiment an Gasgrills ist Umfangreich. Dabei lassen sich die Grills nach ihrer Größe in drei grobe Kategorien einteilen. Wir unterscheiden zwischen den großen Gasgrillstationen, den meistens etwas kleineren Kugelgasgrills sowie den ganz kleinen, tragbaren Grills oder Tischgrills. Die ausschlaggebenden Unterschiede der verschiedenen Grilltypen sind hier zusammengefasst:

Tragbarer Kugelgasgrill von Napoleon
  • 1-3 Brenner 
  • hohe Mobilität 
  • Grillen direkt auf dem Tisch oder einem kleinen Untergestell 
  • niedrige Preisklasse (150€ ~ 400€)
Kugelgasgrill von Outdoorchef
  • 1-2 ringförmige Brenner 
  • Kesselform mit Haube für kontrolliertes indirektes Grillen 
  • kleine bis mittlere Größe/Gewicht 
  • in der Regel mit Standfuß oder Untergestell 
  • z.T. zusätzliche Arbeitsflächen 
  • niedrige bis mittlere Preisklasse (200€ ~ 2000€)
Gasgrillstation mit 4+2 Brennern von Napoleon
  • 2-6 Brenner
  • mittlere bis große Größe/ hohes Gewicht
  • mittleres bis großes Untergestell
  • professionelle Ausstattung, wie z.B. Seitenbrenner, Heckbrenner, Drehspieß, zusätzliche Arbeitsflächen und Stauraum
  • z.T. modulares Zubehör
  • weniger flexibel
  • mittlere bis hohe Preisklasse (400€ ~ 6000€)
Einbaugrill Napoleon Prestige Pro in einer Outdoorküche
  • 3-6 Brenner
  • mittlere - große Modelle (vgl. Grillstationen)
  • Einbau in Outdoor-Küche oder als individuelle Gasgrillstation
  • modulare Grillküche kann frei nach eigenen Wünschen aufgebaut und erweitert werden
  • maximaler Luxus und Individualität

4. Gasgrill-Preisklassen: Was bekomme ich für mein Geld?

Für viele ist selbstverständlich auch der Kostenpunkt ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Entscheidung für den richtigen Gasgrill. Die meisten Gasgrills sind in verschiedenen Preiskategorien vertreten. Lediglich die kleinen tragbaren Gasgrills, bzw. Tischgrills gehören allesamt zur untersten Preiskategorie. Was ein Gasgrill einer bestimmten Preisklasse (egal ob Kugelgasgrill oder Gasgrillstation) mitbringen sollte, könnt ihr der folgenden Checkliste entnehmen:

Einsteigerklasse, Gasgrills für den schmalen Geldbeutel:

  • tragbare Gasgrills
  • einfache Kugelgrills
  • kleine Grillstationen von preiswerteren Herstellern
  • Leistung: 2-11 kW
  • Grillen auf kleinem Fuß
  • auch für kleine Balkons geeignet
  • flexibel und mobil
  • für Gelegenheitsgriller und kleine Gruppen (2-3 Personen)

Gasgrills für Fortgeschrittene und ambitionierte Hobbygriller:

  • größere Gaskugelgrills von Weber und Outdoorchef
  • solide Grillstationen
  • 3-4 Brenner
  • Leistung: 6-24 kW
  • teilweise Zusatzfeatures wie Seitenkochstellen
  • ambitioniertes Grillen auf der eigenen Terrasse
  • für größere Familien oder Gruppen
  • komfortables Grillen

Gasgrills für Profis und solche, die es werden wollen:

  • große Gaskugelgrill-Stationen, professionell ausgestattete Gasgrillstationen
  • 3-6 Brenner
  • Leistung: 11-30 kW
  • hochwertige Verarbeitung aus Edelstahl
  • umfangreiches Zubehör (Infrarotbrenner, Rotisserie, usw.)
    • häufig bereits im Lieferumfang enthalten oder optional verfügbar
  • für größere Familien/Gruppen/Parties

High-End Gasgrills, die keine Wünsche mehr offen lassen:

  • große Gasgrillstationen (z.T. mit Doppelkammer)
  • 4-10 Brenner
  • Leistung: 18-38 kW
  • „all-inclusive“ Ausstattung (Infrarotbrenner, Rotisserie, Heckbrenner, usw.)
  • hochwertige Verarbeitung aus Edelstahl
  • für professionelleren Ansprüche, z.B. große Gruppen oder Parties
  • Innenbeleuchtung

5. Was zeichnet die unterschiedlichen Hersteller der Gasgrills aus?

Das amerikanische Unternehmen ist vermutlich der Grillhersteller mit dem bekanntesten Namen. 1952 erfand George Stephen den Kugelgrill und revolutionierte damit das Grillen in Amerika. Das bewährte Konzept Kugelgrill findet sich auch in den modernen Gasgrills von Weber, der Q-Serie wieder. Neben den kleineren mobilen Kugelgasgrills, deckt das Line-Up von Weber das gesamte Spektrum an Gasgrillstationen von 2 bis 6 Brennern, von der niedrigsten bis zur höchsten Preisklasse ab. Der Markenname steht für einen hohen Qualitätsanspruch. Als Besonderheit können beispielsweise die porzellanemaillierten Gusseisernen Grillroste hervorgehoben werden, die in vielen Webergrills verbaut werden, sowie das "Gourmet BBQ System", das viele Erweiterungsmöglichkeiten bietet. Neuheit 2021: smarte Gasgrills!

Der zweite große amerikanische Grillhersteller neben Weber hat ein ähnlich umfangreiches Angebot an Gasgrills. Vom kleinen tragbaren Grill mit 3 Brennern bis zu den luxuriösen, großen Grillstationen mit bis zu 6 Brennern und jeder nur erdenklichen Ausstattung, in der höchsten Preiskategorie. Die Modelle der Serien Baron, Regal und Imperial, die von Haus aus mit einem standartmäßigen Seitenbrenner ausgestattet sind, können mit einem optionalen Infrarot-Seitenbrenner den individuellen Ansprüchen angepasst werden. Die Gasgrills von Broil King sind für ihre gute Hitzeleistung bekannt. Eine weitere Besonderheit und Alleinstellungsmerkmal sind die sechsteiligen Edelstahl-Gussroste in den "Imperial" High End-Modellen von Broil King.

Ebenfalls aus Übersee, aus Kanada, stammt die Marke Napoleon. Napoleon bietet ebenfalls eine große Vielfalt an hochwertigen Gasgrills an, vom transportablen Kugelgrill bis zur High-End Grillstation. Das Topmodell von Napoleon, der „Prestige PRO 825“, mit 2 separaten Grillflächen und insgesamt 10 Brennern, darunter 2 Infrarotbrennern, gehört zu den Alleskönnern für die höchsten professionellen Ansprüche. Doch auch in den Preisklassen darunter bietet Napoleon vom mobilen Kugelgrill bis zu Gasgrillstationen in unterschiedlichen Größenordnungen an.

Die Schweizer Marke Outdoorchef bietet eine große Bandbreite hochwertiger Gasgrills verschiedenster Größe und Bauart an. Das Markenzeichen ist ihr Kugelgasgrill mit dem Trichtersystem, mit dessen Hilfe sich der Grill auf unterschiedlichste Anforderungen anpassen lässt. Mit dem Modell Lugano integriert Outdoorchef erstmalig ihren bewährten Kugelgrill in eine große Grillstation mit zusätzlichem Seitenkocher. Preislich bewegen sich die Gasgrills von Outdoorchef, je nach Modell und Größe im unteren bis mittelhohen Preissegment. 


Euer Grills.de Team