Grillbrikett Test: Welche sind die besten 2019?

Datum: 30.07.2019


Grillbriketts im Vergleich - Temperatur, Rauchentwicklung und Durchglühdauer welche Grillbriketts überzeugen?

Die Brikett- und Holzkohle-Hersteller versprechen Temperaturen von 1000 Grad, eine Brenndauer um die 12 Stunden und schnelle Anzündzeiten von unter 15 Minuten. Doch was ist dran an den großen Versprechungen? Wie gut sind die angepriesenen Briketts wirklich? Wie machen sie sich in der Praxis unter vergleichbaren Bedingungen?

Für den ausführlichen Grillbrikett-Test haben wir die Grillbriketts von fünf namenhaften Herstellern etwas genauer unter die Lupe genommen. Im Fokus des Tests steht die Alltagstauglichkeit der Briketts für den klassischen, gemütlichen Grillabend. Daher haben wir die Briketts über eine Dauer von drei Stunden beobachtet.

Die getesteten Briketts

Getestet wurden klassische Holz-Briketts von Weber und EuroBBQ, Briketts aus Kokosnussschalen von McBrikett und Napoleon sowie Bambus-Briketts von McBrikett. Alle im Test verwendete Briketts bestehen zu 100% aus natürlichen Rohstoffen, ohne den Zusatz von Chemikalien.

Weber Brikett

Der handliche 4 kg Beutel ist wieder verschließbar. Die Briketts bestehen zu 100% aus natürlichen Materialien. Weber hat ausschließlich recycelte Holzresten verwendet und auf chemische Bindemittel verzichtet. 

Form: rund, XL-Kissenform

zum Produkt

McBrikett Kokoko Eggs

Noch vor wenigen Jahren wäre diese hochwertigen Briketts echte Exoten gewesen: aus Kokosnussschalen gefertigt, mit langer Brenndauer und nur wenig Ascheentwicklung. McBrikett setzt auf Nachhaltigkeit und höchste Qualität.

Was uns direkt aufgefallen ist: anstelle eines Sacks, werden die Kohlen in einem stabilen Karton mit  praktischem Tragegriff geliefert. So bleiben die Briketts richtig gut geschützt es bildet sich kaum Staub und man erhält einfach nur reine, beste Qualität!

Form: rund

zum Produkt

McBrikett Bambuko

Eine besonders intensive Hitzeentwicklung bei langer Brenndauer versprechen die Bambuko Briketts von McBrikett. Ebenfalls in einem stabilen Karton geliefert eignen sich diese hochwertigen Grillbriketts ideal für Grillsessions bei denen zum Beispiel besonders schöne Brandings gewünscht sind. 

Aus Holzabfällen der Bambusindustrie hergestellt, ohne chemische Bindemittel und Co sind Bambuko Briketts selbstverständlich auch für den Einsatz in der Gastronomie geeignet!

Form: sechseckig

zum Produkt
 

EuroBBQ Holzkohlebriketts

Euro BBQ verspricht mit seinen Holzkohlebriketts echte Profi-Qualität mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Stabbriketts werden aus Holzsägemehl und Holzspänen hergestellt und kommen ohne chemische Zusatzstoffe aus.

Selbstverständlich für den belgischen Hersteller: das Rohmaterial stammt aus zertifizierten Quellen. In Sachen Brennwert und Brenndauer richten sich die Briketts ebenso an den privaten Grill-Liebhaber und den Profi.

Form: sechseckig

zum Produkt

Napoleon Kokosnuss Briketts

Die zweiten Kokosnuss-Briketts unseres Tests! Auch Napoleon verspricht eine lange Brenndauer bei gleichmäßiger Hitze und nur geringer Aschebildung.

Die Briketts werden in vier Portionen verpackt geliefert. So bleiben die übrigen Kohlen bis zum nächsten Grillevent schön dicht verschlossen. 

Form: sechseckig

zum Produkt

Der Test-Aufbau: Gleiche Bedingungen für alle!

Um ein möglichst repräsentatives und nachvollziehbares Testergebnis zu bekommen mussten die Testbedingungen für alle Briketts gleich sein. In einem super isolierten Big Green Egg-Keramikgrill bleibt die gleiche Menge an Briketts 5 Stunden länger heiß als auf einem offenen Dreibeingrill, daher haben wir uns fünf extrem günstige Dreibein-Baumarktgrills organisiert und für den Test direkt nebeneinandergestellt.

So haben wir sichergestellt, dass das Augenmerk des Tests wirklich nur auf den Briketts liegt und die Brenndauer beispielsweise nicht auf die gute Isolierung des Grills zurückzuführen ist. Auch die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck sollten gleich sein, daher haben wir die fünf Briketts zeitgleich getestet. Als Witterungsschutz diente lediglich ein Justus Grill Pavillon, da Regen angekündigt war.

Am Testtag zeigte das Thermometer frische 18 °C bei 86% Luftfeuchtigkeit und 1014 mbar Luftdruck. Dazu wehte ein leichter Wind aus südlicher Richtung. Also ein ganz normaler, wenn auch etwas kühler Frühsommertag.

Zum Anzünden der Briketts wurden McBrikett Öko Anzünder und Weber Rapidfire Anzündkamine verwendet.

Grillbrikett Test: die Ergebnisse

Testergebnis Rauchentwicklung beim Anzünden

Bei allen getesteten Briketts gibt es eine Rauchentwicklung. Komplett rauchfrei ist keine der Kohlen. Im Test gab es die geringste Rauchentwicklung bei den EuroBBQ, gefolgt von den McBrikett Bambuko und den Napoleon Kokos-Briketts. 

Ungefähr gleichauf in Sachen Rauchbildung liegen die Kokoko Eggs. Bei den Weber Briketts kam es unter den Testprodukten zur größten Rauchentwicklung. Allerdings sind diese auch am günstigsten.

Dauer bis zum Durchglühen der Briketts

Nach rund 15 Minuten zeigten sich bei allen Briketts weiße Ränder. Bei den kleineren Briketts waren diese weiter fortgeschritten und sie waren dann auch schneller durchgeglüht.

Damit der weitere Testverlauf nachvollziehbar ist, wurden alle durchgeglühten Kohlen nach 30 Minuten auf die Grills verteilt. So konnte der Temperaturverlauf über die folgenden Stunden ab einem einheitlichen Startzeitpunkt beobachtet werden.

Die Weber Premium Briketts nach 15 Minuten

Die Weber Briketts durchgeglüht

McBrikett Kokoko Eggs nach 15 Minuten

Die Kokoko Eggs durchgeglüht

McBrikett Bambuko nach 15 Minuten

Die Bambuko Briketts durchgeglüht

Die EuroBBQ Holzkohlebriketts nach 15 Minuten

EuroBBQ durchgeglüht

Napoleon Kokos Briketts nach 15 Minuten

Die Napoleon Kokos Briketts durchgeglüht

Die Temperaturen 30 Minuten nach dem Anzünden

Alle Test-Briketts wurden zum gleichen Zeitpunkt vom Anzündkamin in den Grill gegeben. 30 Minuten nach dem Anzünden wurde die erste Temperaturmessung gemacht. Wie zu Erwarten war zeigt sich, dass die getesteten Markenbriketts schön hohe Temperaturen von 640° Celsius bis hin zu beachtlichen 800° Celsius hatten.

  • Weber Briketts: 640° C
  • Kokoko Eggs: 660° C
  • Bambuko: 800° C
  • Euro BBQ: 710° C 
  • Napoleon: 700° C

Die Temperaturen nach 1 Stunde

Eine Stunde nach dem Durchglühen ging es an die zweite Messung. Das Ergebnis war ausgeglichen, die Temperaturabnahme betrug zwischen 10° und 80° Celsius.

  • Weber Briketts: 630° C
  • Kokoko Eggs: 680° C
  • Bambuko: 720° C
  • Euro BBQ: 670° C 
  • Napoleon: 630° C

Die Temperaturen nach 2 Stunden

Einige Briketts waren schon deutlich zusammengefallen, es kam zu deutlicher Aschebildung. Die Spitzentemperaturen glichen sich an. Die beiden getesteten Kokosnuss- und die Bambus-Briketts glühten noch deutlich heißer!

  • Weber Briketts: 530° C 
  • Kokoko Eggs: 590° C
  • Bambuko: 580° C
  • Euro BBQ: 540° C
  • Napoleon: 560° C

Die Temperaturen nach 3 Stunden

Alle Briketts sind deutlich zusammengefallen. In allen Testgrills hat sich einiges an Asche gebildet. Ordentlich Wärme ging innerhalb der dritten Stunde verloren, wobei die Endtemperaturen bei allen getesteten Briketts auf jeden Fall noch für einen abschließenden Gang genügt hätten.

  • Weber Briketts: 450° C 
  • Kokoko Eggs: 470° C 
  • Bambuko: 550° C 
  • Euro BBQ: 410° C 
  • Napoleon: 430° C

Fazit: Das Testergebnis

Berücksichtigt man, dass der Test komplett offen gegrillt (ohne Deckel und ohne jeglichen Windschutz) gehalten hat sich gezeigt, dass alle getesteten Kohlebriketts für den Einsatz ohne eingeregelte Temperatur zu empfehlen sind. 

Fazit zu den getesteten Eierbriketts

Die Weber Briketts waren die ersten die zu Asche wurden und die die stärkte Rauchentwicklung hatten. Die Temperaturentwicklung und der Temperaturverlauf waren ähnlich. Kokoko hielten die Temperaturen ein wenig länger und zeigten eine höhere Temperatur.

Fazit zu den getesteten Stabbriketts

Alle drei zeigten anhaltend hohe Temperaturen, eine sehr gute Temperaturleistung bei insgesamt geringer Rauchentwicklung.  

Der komplette Grillbrikett Test im Video

Der Test hat sich gelohnt. Wir haben vergleichbare, nachvollziehbare Ergebnisse und konnten den Einfluss des Grills auf die Temperatur und die Brenndauer der Grillbriketts eliminieren. 

 

Ihr grills.de Team