Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Kaufberatung Messer - welches wofür?

05.04.2022

Jeder der gerne kocht hat mit der Zeit sein Lieblingsmesser für bestimmte Tätigkeiten. Beim Schälen greift man zu einem anderes Messer als zum Hacken. Das große Stück Fleisch wird mit einem anderen Messer pariert wie das, welches man zum tranchieren eines edlen Serranoschinkens verwendet. Nicht zu vergessen: Das klassische Brotmesser, welches auf keinem Frühstückstisch fehlen darf, dabei mit seinem Wellenschliff gleichzeitig auch zum Schneiden von Obst und Gemüse geeignet ist.

Gerade beim Thema Messer werden viele Grillmeister schnell schwach. Entdecken Sie unsere stilvolle Messerauswahl. Gönnen Sie sich ein neues Lieblingsstück oder machen Sie jemandem der solch eine ausgewählte Qualität zu schätzen weiß eine Freude. In diesem Beitrag zeigen wir die gängigsten Messerarten auf und erklären welches wofür benötigt wird.

Spätestens wenn mit einer vernünftigen Grillzange, einem ausreichend großen Anzündkamin, ordentlicher Kohle und der obligatorischen Grillschürze für die Grundausstattung gesorgt ist erfreut sich jeder Grillmeister an seinem Messer. In unserer feinen Auswahl hochwertiger Markenmesser findet jeder seinen passenden Begleiter zum Grillen und Kochen!

Natürlich spielen dabei die Haptik und auch die Optik eine wichtige Rolle. Ein perfekt in der Hand liegendes Messer das obendrein noch gefällt ist ein Lieblingsstück und wird entsprechend gepflegt. Scharf und widerstandsfähig soll es sein, langlebig und vielseitig einsetzbar. Schließlich wird das Grillmesser auch in der Küche seinen festen Platz haben!

Welches ist das richtige Messer für mich?

„Welches ist das richtige Messer für mich?“ ist das eine Frage, die man sich tatsächlich stellt? In den meisten Fällen wohl eher nicht. Vielmehr sieht man ein schönes Messer, man nimmt es in die Hand und spürt, dass es einen perfekten Schwerpunkt hat, super in der Hand liegt und sich hervorragend führen lässt. 

Dann folgt der obligatorische Schneidetest. Ultrascharf gleitet das edle Stück mit homöopathisch sanftem Druck, besser gesagt „Zug“ durch eine Tomate, man produziert hauchfeine Zwiebelwürfel und zarte Julienne und schneidet ein Blatt Papier. Die Entscheidung ist gefallen, Geld geht über die Ladentheke.

Die Klingenform und ihre Stärke, das Griffmaterial und die Form der Griffmulde sollten natürlich zur späteren Nutzung passen. Was bringt einem das schönste Messer, wenn es nicht für den Einsatzzweck geeignet ist. Ein Hobbykoch wird hier andere Anforderungen stellen wie ein Profi. Schlicht gesagt: es macht einen riesengroßen Unterschied, ob das Messer tagein tagaus in einer Gastroküche unter großem Zeitdruck zum Vorbereiten einer Mise-en-Place für das Abendmenü verwendet wird, oder ob man Samstag nachmittags in aller Ruhe das Diner für das befreundete Pärchen vorbereiten darf.

Die gängigsten Messerarten für Profis und Hobbyköche

Für den Start auf den Weg hin zu einer vernünftigen Messerausstattung empfiehlt es sich grundsätzlich mit ein paar wenigen Stücken zu beginnen und mit der Zeit die Ausstattung zu erweitern. In Deinem Sortiment werden sich Messer mit unterschiedlich langen Klingen finden. Das Allroundmesser hat eine Klinge von rund 20 cm Länge und ist als Koch- bzw Chefmesser, in den letzten Jahren als Santoku, der Standard für viele Gelegenheiten.

Welches Messer Du verwendest hängt von der Art der Tätigkeit die ausgeführt werden soll und von der Größe des Schnittguts ab. Einen Kürbis oder eine Melone zu zerschneiden braucht ein entsprechend größeres Messer als das welches Du verwendest um ein Radieschen für die Teller-Garnitur zu schnitzen. Neben den Messern, die zum Kochen verwendet gehört ist in den meisten Küchen ein Brotmesser zum täglichen Werkzeug!

Kochmesser

Das Kochmesser (oder auch Chefmesser) ist das klassische Messer der europäischen Küche. Die übliche Klingenlänge beträgt in der Regel 19 bis 27 Zentimeter. Kleinere Messer eigenen sich entsprechend für Personen mit kleineren Händen. Die Klinge selbst ist bei diesem, wie der Name schon vermuten lässt, Allroundmesser vergleichsweise schwer. Mit deinem Kochmesser wirst Du allerlei Schneidearbeiten in der Küche erledigen, es ist Dein Allroundwerkzeug zum Schneiden von Gemüse, Fleisch und Fisch. Zum Schneiden von Zwiebeln verwendet man intuitiv die Spitze des Messers. Je länger die Klinge, desto besser eignet sich das Kochmesser zum Wiegen von Kräutern.

Santoku

Wie sein europäisches Pendant wird das Santuko Messer universell eingesetzt. Fisch, Fleisch und Gemüse werden mit der insgesamt etwas höheren Messerklinge die üblicher Weise aus härteren Stahlarten gefertigt ist. So überzeugen Santoku mit einer ausgezeichneten Schärfe die besonders feine Schnitte möglich macht. Charakteristisch für Santokumesser ist, dass die Oberkante der Klinge und der oftmals sehr kunstvoll gestaltete Griff aus ausgesuchten Hölzern eine Einheit bilden. Die Klingenlänge ist mit um die 20 Zentimeter etwas kürzer, entsprechend leichter sind die Messer.

Allzweck-, Spick- oder Officemesser

Zum kompakten Officemesser greift man für allerlei kleinere Arbeiten die zwischendurch mal eben erledigt werden. Ein paar Pilze schneiden, ein Zwiebelchen würfeln, Knoblauchzehen hacken, Schälen und Abziehen von Obst, das Aufschneiden von Hartwurst beim zünftigen Vesper – all die kurzen Tätigkeiten die in der Küche rasch erledigt sind gehen mit einem Office- oder Allzweckmesser leicht von der Hand.

Überblick: Starke Marken in unserem Messersortiment

Ein gutes Messer führt sich, als sei es die Verlängerung der Hand. Seine Klinge bringt die für den gerade anstehenden Einsatzzweck nötige Schärfe und Stabilität. Dabei greift es sich angenehm und - nicht weniger wichtig: es gefällt. 

Bedenkt man, dass ein vernünftiges Messer mit der richtigen Pflege problemlos jahrzehntelang verwendet werden kann relativiert sich auch der Preis den man für Markenqualität investieren sollte. Ob es am Ende ein Messer mit einer Klinge aus Damaststahl, wie häufig bei japanischen Messern oder einer Klinge aus Chromstahl, wie bei europäischen Messern, wird bleibt jedem selbst überlassen. 

Wir legen Wert auf ausgewählte Ware von Herstellern die teils seit hunderten von Jahren ihr Handwerk perfektionieren. Das fühlt man schon beim Griff zum Messerblock, das merkt man beim Schneiden und das erfreut einen wenn das gute Stück über die Jahre zum Lieblingsmesser wird.  

Dick

Mit insgesamt 40 (!!!) Messerarten ist Dick in unserem Sortiment ganz klar der Platzhirsch wenn es um Messer für Spezialeinsätze geht. In dieser ausgesprochen großen Vielfalt findet garantiert jeder das Messer, das ihm perfekt in der Hand liegt. Der Hersteller aus dem schwäbischen Esslingen hat sich besonders im Handwerk einen Namen gemacht. Seine Messer gelten für zahlreiche Köche ebenso wie unter Metzgern und in der fleischverarbeitenden Industrie als Goldstandard. Doch auch in Nischen wie zum Beispiel bei Anglern und Fliegenfischern sind Dick Messer sehr weit verbreitet.

Dick Messer Logo

Profiqualität seit 1778: Was als kleine Feilenhauerwerkstatt begonnen hat (und bis heute mit einem exklusiven Sortiment an allerlei Handwerkzeugen für Traditionsberufe bestand hat) ist nach wie vor ein familiengeführter Hersteller hochwertiger Kochmesser. Dabei erstreckt sich das Sortiment von traditionellen Klingenformen über Messer für die Fleischindustrie, bis hin zu edlen Sammlerstücken mit Wow-Faktor. In den vergangenen Jahren hat Dick viel experimentiert und einige komplett neue Messerserien aufgelegt.

Kai Messer

Spätestens mit ihrem Markenbotschafter Tim Mälzer haben Kai Messer eine beachtliche Bekanntheit unter Hobbyköchen erreicht. Die feinen Werkzeuge können sich in wirklich jeder Hinsicht sehen lassen. Man kann durchaus sagen, dass mit Kai echte fernöstliche Messerkultur Einzug in unser Sortiment gehalten hat! Selbst Profiköche schwören auf die hervorragende Fertigungsqualität der Messer mit ihrer beeindruckenden Schnitthaltigkeit. Die wunderschönen Messer liegen perfekt in der Hand uns sind im wahrsten Sinne des Wortes ein echter Schatz fürs Leben!

Kai Messer Logo

Nesmuk

Als wir die Messer für unser Nesmuk Shooting auspackten waren wir sofort absolut begeistert! Bereits beim Auspacken der Schatullen in denen die Messer geliefert werden war klar, dass hier ein ganz besonderer Qualitätsanspruch gestellt wird. Das Sortiment ist in jeder Hinsicht beachtlich. Wir reden hier definitiv nicht von Messern die spontan gekauft werden. Zu groß ist die die Auswahl an edelsten Griffhölzern, zu fordernd ist der Preis. Man kauft es nicht, man gönnt sich sein Nesmuk!

In der kleinen Manufaktur in Solingen, dem traditionellen Herzen des deutschen Schmiedehandwerks entstehen in aufwändiger Handarbeit hinreißend schöne Messerunikate die ihresgleichen suchen. Hält man sein Nesmuk das erste Mal in der Hand fällt sofort auf, mit welcher Leichtigkeit und unglaublichen Präzision es sich führen lässt.

Nesmuk Messer Logo
grills_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.