Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 38
Die deutsche Männer-Handballnationalmannschaft ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Mühelose Grillrostreinigung - Tipps und Tricks

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen! Bürste, Gras und Zeitungspapier - so können Sie Ihren Grillrost einfach und mühelos reinigen!

Die Grillparty war ein voller Erfolg. Alle wurden satt, das Fleisch war auf den Punkt, die Kids hatten Ihre Würstchen. Die Vegetarier hatten gefüllte Paprikaschoten und schmackhafte Zucchini. Irgendjemand brachte schön käsige Fleischbällchenspieße - beilagenmässig war somit auch alles perfekt. Es war spät und keiner hatte Lust mehr aufzuräumen.

 

Nun sieht der Rost nicht gerade einladend aus und Sie sind mit der Arbeit auf sich alleine gestellt. Wie bekommen Sie nun Angebranntes wieder weg und machen Ihren Grill wieder fit für den nächsten Einsatz?

 

Im folgenden Beitrag zeigt Ihnen die grillstyle.de Redaktion mit welchen Methoden der Rost schnell, einfach und schonend wieder startklar ist und worauf Sie bei den unterschiedlichen Rostarten achten müssen.

 

Hinweis Je schonender Sie Ihren Grillrost wieder sauber bekommen umso besser. Versuchen Sie auf chemische Reiniger möglichst zu verzichten, schließlich bereiten Sie auf dem Grill Lebensmittel für Ihre Familie zu. Kein Grund zur Sorge: mit der richtigen Pflege und der richtigen Vorgehensweise steht dem Grillvergnügen nichts mehr im Wege!

 

Hat Ihr Grill einen Deckel? Dann ist das Reinigen einfacher.

Super praktisch: bei geschlossenem Deckel den Schmutz vom Rost wegbrennen | www.grillstyle.de

Wenn Sie nach dem Grillen den Deckel einfach schließen können Sie den Rost zunächst bei hoher Hitze sauber brennen lassen. Das entfernt schon einmal den gröbsten Schmutz, den Rest bekommen Sie später ganz einfach mit der Grillbürste entfernt.

 

Grill und Grillrost reinigen: weniger ist mehr

Keine Frage: Hygiene und Sauberkeit sind wichtig, wenn es um die Zubereitung von Lebensmittel geht. Das gilt selbstverständlich auch beim Grillen. Doch übertreiben brauchen Sie es nicht. Ihr Grill muss nach ein paar Jahren nicht aussehen wie neu, denn schließlich verwenden Sie Ihn und zaubern darauf regelmäßig schmackhafte Leckereien. Da lässt sich ein gewisser Grad an Verschmutzung nicht verhindern.

 

Daher können Sie sich ganz beruhigt entspannen und sparen die Zeit für den letzten Feinschliff besser für die Zubereitung eines eigenen Rubs oder einer leckeren BBQ Sauce! Reinigen Sie den Rost, den Innenraum und die Außenseite ihres Grills wenn Sie möchten ab und an mit einem feuchten Tuch abwischen. Spätestens nach den nächsten ein bis zwei Vergrillungen wäre das Werk einer kompletten peniblen Grundreinigung wieder hinfällig.

 

Gusseisen und Edelstahlrost werden unterschiedlich gereinigt

An Grillroste aus Gusseisen kommen keine scharfen Reinigungsmittel - niemals! Der Rost wird eingebrannt und bekommt mit der Zeit eine schützende Patina, diese darf nicht zerstört werden. Es genügt, den Grill nach dem Grillen ordentlich durchzubrennen und verbliebene Schmutzrückstände mit einer Messingbürste zu entfernen. Anschließend pinseln Sie Ihn mit Öl ein und Sie sind fertig bis zum nächsten Einsatz.

 

 

Bei Grillrosten aus Edelstahl haben Sie mehrere Möglichkeiten:


Möglichkeit 1: Mit nassem Zeitungspapier einwickeln

Erprobt und praktisch: Zeitungspapier zum Grillreinigen funktioniert super und ist eine besonders einfache Möglichkeit einen verschmutzten Rost zu säubern. Dafür legen Sie ein paar Lagen Zeitungspapier auf dem Boden aus und wässern es mit einer Gießkanne.

Nun legen Sie den abgekühlten Rost auf das eingeweichte Papier, bedecken Ihn mit ein paar weiteren Lagen und wässern nochmal. Über die Nacht wird der Schmutz so stark aufgeweicht, dass er ganz einfach entfernt werden kann.

 

Möglichkeit 2: Den Rost einfach auf den Rasen legen

Legen Sie den erkalteten Grillrost nach dem Grillen einfach auf die Weise. Wichtig: der Rost darf wirklich nicht mehr heiß sein, das Gras würde ansonsten verbrannt und - viel schlimmer - ein Gast könnte sich verbrennen.

Gegen Morgen bildet sich Tau und die Wiese wird feucht, der Schmutz weicht auf und lässt sich einfach abreiben. Kleineren, hartnäckigen Resten rücken Sie mit der Scheuerseite eines Spülschwamms oder einen zusammengeknüllten Stück Alufolie zu Leibe.

 

Möglichkeit 3: Mit einer Grillbürste schrubben

Mit einer Grillbürste haben sie eine professionelle Lösung. Hochwertige Modelle haben Edelstahlborsten für die feine und einen kleinen Schaber für grobe Verschmutzungen. Wir empfehlen Ihnen den Rost direkt nach dem Grillen solange er noch warm ist mit der Bürste zu reinigen. Beim nächsten Einsatz wiederholen Sie das, nachdem der Rost wieder aufgeheizt ist.

 

Original Weber Grillbürsten für Ihren Grill finden sie hier 

Hier gelangen Sie zu hochwertigen Grillbürsten von Napoleon

 

Möglichkeit 4: Spezielle Reinigungsmittel

Wie bereits erwähnt sollten Reinigungsmittel wie Backofenspray nur sehr sparsam auf dem Grillrost verwendet werden. Von Zeit zu Zeit ist es bei hartnäckigen Verschmutzungen dennoch oft nötig den Rost einmal komplett zu reinigen. Nicht jeder hat einen Hochdruckreiniger zu Hause oder mag den dreckigen Grillrost im Kofferraum an die Waschanlage fahren.

Dann bleibt nichts Anderes übrig, als zu einem Backofenreiniger oder - noch besser - zu einem speziellen Grillreiniger zu greifen. Fettrückstände, eingebrannter Schmutz und Co werden so effektiv beseitigt. Achten Sie anschließend darauf, den Rost ordentlich abzuspülen und pinseln ihn mit neutralem Speiseöl ein.


 

 

Vergessen Sie nicht die Tropfschalen und Fettauffangwannen

Tauschen Sie Tropfschalen regelmäßig aus, das ist ansehnlich und hygienischer als diese die komplette Saison über im Grill zu lassen. Die meisten Gasgrills haben unter den Brennern eine Fettauffangwanne. Diese wird zum Reinigen entfernt und lässt sich ebenso bequem wie Ihr Backofen in der Küche reinigen. Achten Sie darauf, dies von Zeit zu Zeit auch zu machen, denn bei zu starker Verschmutzung kann es ansonsten zu einem Fettbrand kommen.

 

 

 

Ihr grills.de Team,

Schreiben Sie uns Ihre Fragen oder Anregungen einfach unter diesen Artikel, wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten!

 

Zeigen Sie, dass Ihnen dieser Beitrag gefällt. (Klicken Sie "Gefällt mir" oder teilen Sie diesen Beitrag auf den Sozialen Medien.)

Comment form has been disabled.